CHINA
 
NKM166
 
opauli2004162
Lupo160
Basti521157
pitz76157
Bayerinshangha157
OCH157
 
nochnefee156
Saatchi154
AKPudong152
1. Bundesliga
Tippspiel Top-10
Durchblick
Covidoptikum

  |  
 
 neue antwort neue antwort | zurück übersicht
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
10-mär-20
Teil 2
Nur die Regelung gilt nicht für Chinesen aus Shanghai.
wohl aber für Ausländer die China besucht haben.
Was für RP Besitzer gilt weiss weder das Konsulat in HongKong noch in die deutsche Botschaft in China.
Noch absurder wird es bezüglich Thailand.
Spring Airways hat die Taktfrequenz nach BGK verdoppelt.
Täglich fliegen 4 fast vollbesetzte Maschinen hin und zurück.
Die gute Nachricht. Ich glaube daran dass die Virulenz bei hohen Temperaturen sinkt. Anders ist kaum zu erklären warum Thailand gerade mal 55 Erkrankte hat, wovon 80 % importierte Fälle sind.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  0 (0%) 
negative bewertungen: 1 (100%)   guter beitrag schlechter beitrag
EinerDerSichWundert (Gast)
22-mär-20
VRChina muß die Verantwortung übernehmen.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
muss? (Gast)
22-mär-20
und was sollen die deiner meinung nach machen?
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus positive bewertungen:  1 (100%) 
negative bewertungen: 0 (0%)   guter beitrag schlechter beitrag
maga1963
25-mär-20
Ich musste Ende Februar beruflich nach Bangkok. Alles kein Problem, 33 bekannte Infizierte.
Die Theorie, dass Wärme die Verbreitung des Virus hemmt ist mir auch geläufig. Nützt nur in keinem Hotel, keiner Shopping Mall, keinem Büro was. Überall laufen die Klimaanlagen. Die Gäste waren vorwiegend Chinesen und Koraner. In den thailändischen Medien war täglich zu lesen, dass einfach nicht getestet wird. Ca. 4000 Personen waren angewiesen sich selbst in Quarantäne zu begeben. Überwachung? Null.

Als es dann 350 registrierte Fälle gab, wollte ich zurück nach Shanghai. Der Flug ging am 17.03. von BKK nach SH. Ankunft 18.03. gegen 00:40 Uhr.

Am Ende dieser ganzen Prozeduren und Sammlung von Daten erhielt ich gegen 3:00 Uhr einen grünen Aufkleber auf meinen Pass. Heimfahrt mit öffentlichen (um diese Zeit also Taxi) möglich.

Die Frau konnte das nicht akzeptieren, bestand auf Mundschutz und getrennte Schlafzimmer - worüber ich echt sauer war.

Am Donnerstag kam dann der Anruf: die Spanierin in deiner Reihe, über den Gang, ist infiziert. Wir klassifizieren Dich als 'in engem Kontakt mit Infizierten', was zwei Wochen beaufsichtigte Qarantäne bedeutet. Pack Dein Zeug.

Nun, ich bin natürlich bestrebt, das Virus nicht weiter zu verbreiten, habe aber darauf hingewiesen, dass ich Diabetiker bin und dieses Essen, bestehend aus 90% Reis, ein Blatt Gemüse und 2 Brocken Fisch/Fleisch ist nichts für mich.
Es folgte 24 Stunden mit endlosen Telefonaten. Das Ende war:
7 Personen haben meine Wohnung gecheckt. Ich darf 1 Schlafzimmer und 1 Bad benutzen. Die Frau den Rest.
Vor der Eingangstür wurde eine Kamera angebracht. An der Tür ein Magnetschalter. Zwei Mal täglich kommen welche und schauen,ob ich wirklich in meinem Zimmer bin.
Legt die Frau den Abfall vor die Tür, kommt sofort der Anruf: Wieso ist Deine Tür offen?
Zwei Mal täglich muss ich Photos vom Fieber-Thermometer senden.

Noch 8 Tage........auf netto 12 qm. SO betrifft mich das Virus aktuell. Kein Problem, kein Fieber, keine Symptome.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
teampremium memberadministrator
vor 6 tgn.
Hallo Maga, guter und aufschlußreicher Bericht, danke. Sonntag Abend ist übrigens unser Online-Stammtisch mit einem ähnlichen Thema (wie betrifft mich Covid-19 vor Ort), falls Du in einer netten Runde darüber plaudern möchtest. Details via Button "Stammtisch" links im Navigationsmenü.
 
 
aw: Wie betrifft euch das Coronavirus   guter beitrag schlechter beitrag
petermedia
vor 4 tgn.
Es gibt eine neue dramatische Entwicklung.
DIE Telefonnummer habe ich gelõscht damit nur Betroffne dort anrufen .
Also bitte registrieren falls nicht schon geschehen.

Liebe Landsleute,

China hat eine Sperre für alle Einreisen von Ausländern nach China verfügt. Diese gilt ab dem 28. März ‪2020 - 00‬:00 Uhr.

Diese Neuregelung betrifft alle Personen, die nach China auf der Grundlage eines bereits vorhandenen Visums oder einer bestehenden Aufenthaltserlaubnis einreisen wollen. Diese Visa und Aufenthaltserlaubnisse verlieren ab dem 28. März ‪2020 - 00‬:00 Uhr vorübergehend ihre Gültigkeit. Ausnahmen bestehen nur für Inhaber von diplomatischen, Dienst-, Courtesy- und sog. C-Visa (C-Visa werden für Besatzungsmitglieder von Zügen, Flugzeugen und Schiffen ausgestellt).

Einreisen können Ausländer nur noch mit einem Visum, dass nach dem 28. März von chinesischen Behörden ausgestellt wird: Neue Visa werden allerdings nur noch in bestimmten Fällen erteilt, u. a. an solche Ausländer, die nach China zur Durchführung „notwendiger wirtschaftlicher, technologischer und sonstiger Vorhaben“ nach China einreisen wollen. Die deutsche Botschaft Peking hat bereits beim chinesischen Außenministerium wohlwollende Prüfung der Visaanträge von deutschen Staatsangehörigen eingefordert.

Transitaufenthalte in China, etwa zum Weiterflug aus China in ein Drittland und der bisherige visumfreie Aufenthalt in bestimmten Fällen für einige Tage, wurden ebenfalls ausgesetzt.

Weitere Informationen - auch in englische Sprache - finden Sie auf der Webseite des chinesischen Außenministeriums (www.fmprc.gov.cn).

Bitte entnehmen Sie weiter Hinweise zu der aktuellen Lage in China den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amts: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/china-node/chinasicherheit/200466.

Wir sind weiterhin für Sie über eine zentrale Telefon-Hotline für ganz China jederzeit erreichbar. Die Nummer lautet ‪010 8XXXXX
‬. Per email erreichen Sie uns für Anfragen aus ganz China unter der Adresse -amt.de.

Ihre Deutschen Vertretungen in China

Diese E-Mail wurde automatisch generiert. Bitte antworten Sie nicht auf diese E-Mail. Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Problemen an Ihre zuständige Auslandsvertretung.

Als Benutzername dient die E-Mail-Adresse, mit der Sie sich registriert haben.

Für den Fall, dass Sie Ihr bei der Registrierung selbstgewähltes Passwort vergessen haben oder der Login aus anderen Gründen scheitert, können Sie sich unter https://elefand.diplo.de/elefandextern/home/resetpassword!form.action ein neues Passwort an Ihre E-Mailadresse zuschicken lassen.
 
 
Seite 1 2

neue antwort:

name:

thema:

text:
   
zurück übersicht